Lexikon

 
 
A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - X - Y - Z
 

Affiliate-Marketing

Affiliate-Marketing bezeichnet ein zwei Parteien System das im Internet weit verbreitet Angewendet wird. Dabei zahlt der Anbieter eines Produkts eine Provision an seinen Vertriebspartner, wenn besagtes Produkt von ihm erfolgreich beworben wurde.

 

B2B Marketing

Business-to-Business Marketing oder B2B Marketing beschreibt Marketing-Beziehungen zwischen Unternehmen oder Organisationen. Hierbei steht das Marketing im Fokus, das in Bezug zu Produkten oder Dienstleistungen steht, die von einem Unternehmen zum anderen verkauft werden. Die Zielgruppe sind Einkäufer des Unternehmens.

 

B2C Marketing

Das Business-to-Consumer Marketing oder B2C Marketing beschreibt Marketing-Beziehungen bei Transaktionen zwischen Unternehmen und einzelnen Verbrauchern. In der Kurzform meist für Praktiken des Online Marketings gebraucht, unterscheidet sich das B2C vom B2B Marketing hinsichtlich der Zielgruppe.

 

Broad Audiences

Broad Audiences bezeichnet ein weitgefächertes Publikum das ohne Rücksicht auf Charakteristiken oder Interessen adressiert wurde. Vorteil einer solchen Targeting-Strategie besteht darin, dass sie Kunden ansprechen können die sie normalerweise nicht adressieren würden.

Die Problematik besteht, wenn Streuverluste festgestellt werden und nicht genügend „conversions“ erzielt werden. Dann sollte ein gezielteres Targeting angestrebt werden.

Beispiele für Broad Audiences sind:

·       Radiohörer

·       Zeitungsleser

·       Fernsehzuschauer

 

Content Curation

Dies ist die Nutzung von Marketing Materialien die nicht von Ihnen selbst erstellt wurden., dies muss nicht heißen das der Inhalt widerrechtlich verwendet wird. Die Bereitstellung einer großen Auswahl von Themen einer Branche hilft Ihnen und Ihren Kunden gleichermaßen.

Dies Bedeutet jedoch nicht, dass sämtliche Inhalte einfach kopiert werden sollten, teilen Sie Artikel mit Ihrem Publikum ohne Angst diese dabei an die Konkurrenz zu verlieren.

Vorteile von Content Curation:

·       Geringer Zeit- und Ressourcenaufwand für die Erstellung eines Posts

·       Leser können sehen Sie als eine Art Media-Outlet sehen und kommen immer                wieder

·       Verbessertes Ranking auf Google durch relevante Keywords

·       Neue Einblick ins Themenfeld für dich und deine Leser

 

Conversion

Conversion bezeichnet die Umwandlung des Status einer Zielperson. Dieser Status bezieht sich auf die Beziehung der Person zum Unternehmen. Konkrete Beispiele dafür sehen wie folgt aus:

·       Conversion eines Interessenten zu einem Kunden

·       Conversion eines Sucherergebnisses zu einem Webseitenaufruf

·       Öffnen einer E-Mail durch einen Kontakt

·       Ausfüllen einer Umfrage

Conversion´s sind das Ziel jeder Marketing Aktion.

 

CPC cost per click

CPC stellt ein Abrechnungsmodell dar welches die Kosten einer Werbung bestimmt. Es wird keine Pauschale für das Bewerben eines Links oder einer Anzeige gezahlt, sondern per Klick auf den Link abgerechnet. Die Höhe eines solchen CPC wird von verschiedenen Faktoren bestimmt.

·       Wettbewerb

·       Reichweite

·       Größe der Anzeige

·       Art der Anzeige

 

Custom Audiences

Custom Audiences bedeuten, dass Sie relativ strikte Parameter für die Schaltung einer Werbeanzeige verwenden. Beispiele für solche Parameter sind zum Beispiel Alter, demografische Gruppen oder Interessen.

Der Vorteil einer solch strikten Targeting-Strategie liegt in den geringen Streuverlusten und dem maßgeschneiderten Content für den User.

Beispiele für Custom Audiences sind:

·       Fachzeitschriften Leser

·       Altersgruppen

·       Nationalitäten

 

Facebook

Ein US-amerikanisches Unternehmen welches zum modernen Urgestein der sozialen Netzwerke gehört. Ihr Motto selbst ist die perfekte Definition eines sozialen Netzwerkes:

„Facebook ermöglicht es dir, mit den Menschen in deinem Leben in Verbindung zu treten und Inhalte mit diesen zu teilen.“
„Facebook – Eine offene und vernetzte Welt.“

Egal ob Freunde oder Business hier findet sich alles.

In Deutschland befinden sich aktuell mehr als 28 Millionen Nutzer. 24 Millionen dieser Nutzer sind mobil unterwegs und die Mehrzahl davon täglich mit 19 Millionen. Ein riesiger potenzieller Markt der kostengünstig erschlossen werden kann, schon kleine Beträge können Leads generieren welche wiederum nützliche Informationen liefern zur Verfeinerung ihrer Zielgruppen-Targeting Maßnahmen.

 

Google AdWords

Ein Werbeprogramm das Anzeigen nach bestimmten Suchanfragen (Keywords) schaltet. Es wird vorher festgelegt bei welcher genauen Formulierung die Werbung geschaltet werden soll, dadurch können Streuverluste vermieden, und Zielgruppen angesprochen werden.

 

Hashtag

Ein Hashtag ist eine Art Suchwort mit vorangestelltem Doppelkreuz oder auch ‚Gartenzaun‘: „#“. Hierbei werden wichtige Schlagworte, die zu einem Posting oder einem Artikel passen, besonders gekennzeichnet. Beispielsweise Twitter und Facebook, aber auch Google+ arbeiten mit diesen ‚Tags‘ (also Schlagworten), um Themen auf der jeweiligen Plattform leichter auffinden zu können.

 

Impressions

Impressions sind einzelne Aufrufe von Werbemitteln auf einem Server des Werbeträgers. Im Grunde genommen stellen Impressions die Views von Werbeanzeigen dar.

Der Werbemittelkontakt ist eine sehr wichtige Kennzahl zur Bestimmung der Kosten und Effizienz der Anzeige. Oftmals werden Anzeigen nach 1000 Klicks, also Impressions, berechnet.

 

Instagram

Instagram ist ein online Dienst der sich auf das teilen von Fotos und kurzen Videos spezialisiert hat. Der Dienst ist eng mit Facebook verknüpft da er im Jahr 2012 von dem online Riesen erworben wurde. Auf der Platform sind mehr als 600 Millionen User jeden Tag aktiv, diese vergeben insgesamt 3,5 Milliarden Likes täglich. Was dieses Medium besonders interessant mach ist die schnelllebige Community, die Möglichkeit durch Live-videos und Stories mit Usern zu interagieren und das starke visuelle Storytelling. 

 

Keyword

Ein Keyword bezeichnet einen Suchbegriff mit dem eine Suchmaschinen Suche durchgeführt wird. Es handelt sich dabei um gängige Begriffe die zu Themengruppen passen. Google Algorithmen untersuchen Ihre Webseite nach den Keywords und stellen ein Relevanz Ranking auf um zu entscheiden ob Ihre Webseite der Suchanfrage entspricht.

 

KPI Key Performance Indicator

Als KPI gelten Schlüsselkennzahlen, die die unternehmerische Leistung widerspiegeln und als Zielvorgaben dienen. Zusammengefasst werden dabei betriebliche Kenngrößen, die Erfolge beziehungsweise Misserfolge abbilden. In Unternehmen lassen sich so Prozesse bewerten, kontrollieren und gegebenenfalls in einem weiteren Schritt regulieren oder optimieren.

Beispiele hierfür sind:

·       Besucher einer Website / Traffic

·       Abgerufenen Links pro Besucher

·       Anfragen für ein Onlineformular

·       Anzahl und Umsatz von Bestellungen über den Online-Shop

·       Kosten pro Website Aufruf

Wie Sie sehen gibt es einige Indikatoren, doch nicht alle sind auch gleich relevant. Um den letztendlichen Erfolg eines Unternehmens festlegen zu können sind nur bestimmte Arten von Indikatoren relevant, andere Indikatoren sind auch gut, wenn man Sie untersucht, jedoch nicht so schwerwiegend wie andere.

 

Lead

Im Online Marketing steht der Begriff Lead für einen neuen Kontakt/Kunden, den das Unternehmen mittels Onlinemarketing gewonnen hat. Dabei werden die Kontaktdaten des Kontakts hinterlassen und kann so, durch Retargeting, mit hoher Wahrscheinlichkeit zu einem Kunden konvertiert werden.

Wichtig ist das hierbei noch kein Kauf durch den User getätigt wurde, es wurde lediglich Kontakt hergestellt.

 

Meta description

Eine auf einer Web-Seite nicht direkt sichtbare (deshalb ‚Meta‘) Kurzbeschreibung zur Seite, die aber in Suchergebnissen als sog. ‚Snippet‘ auftaucht. Da sie neben dem Title der wichtigste ‚Eye-Catcher‘ ist, sollte sie sorgfältig eruiert werden.

 

Monitoring

Monitoring meint das Ermitteln und Beobachten von bestimmten Gesprächen, Themen, Keywords oder Personen im Social Web.  Dadurch können Sie auf Trends reagieren oder die allgemeine Meinung über Ihr Unternehmen feststellen.

Dafür gibt es kostenlose oder auch kostenpflichtige Tools die Sie beim Monitoring unterstützen. Auch wichtige Kennzahlen wie KPI´s können durch Monitoring-Tools festgestellt werden.

 

Newsfeed Facebook

Der Facebook Newsfeed und sein Algorithmus zeigen Beiträge an die auf den User zugeschnitten sind, z.B. Beiträge von Freunden mit denen Sie am meisten zu tun haben oder Seiten die Sie mit „Gefällt mir“ markiert haben. Jedoch experimentiert Facebook immer gerne mit neuen Newsfeed-Formaten die sich beispielsweise auf nur auf Videos spezialisieren. 

 

Organische Suchergebnisse

Organisch ist ein Suchergebnis dann, wenn für sie nicht gezahlt wurde um angezeigt zu werden. Bei gezahlten Leistungen spricht man von „gekauften“ Suchergebnissen. Sie sind mit dem Wort „Anzeige“ gekennzeichnet.

 

Redaktionsplan

Ein Redaktionsplan ist ein Konzept zur Planung von Inhalten die veröffentlich werden sollen. Darin wir festgelegt wann und von wem ein Thema bearbeitet wird. Auch das Medium in dem der Beitrag gepostet werden soll wird hier festgelegt. Sie sind ein wichtiges Tool um das Auftreten einer Marke zu inszenieren. 

 

Seeding

Seeding bezeichnet das geplante Verteilen von Beiträgen in Sozialen Netzwerken. Ziel ist es eine möglichst große Reichweite zu erreichen.

 

SEO 

SEO

SEO oder Suchmaschinenoptimierung bezeichnet alle Maßnahmen die dazu dienen die Sichtbarkeit der Website, bei einer Suchmaschinen Anfrage, zu verbessern. Die Optimierung wird durch verschiedene Maßnahmen erreicht, Beispiele dafür sind:

·       Keyword-Optimierung

·       Qualitätsverbesserung der Website / Verlinkungen zu anderen Websites

·       Meta descriptions hinzufügen

·       Fotos und Illustrationen beschriften (zur HTML Erfassung)

·       Verlinkung zu Ihren Social Media Accounts

 

Social Advertising

Social Advertising bezeichnet die Schaltung von Werbemitteln in Sozialen Netzwerken, indem die Werbemittel auf die Sozial Verhalten der Nutzer zugeschnitten werden kann. 

 

Social Buzz

Das Interesse oder die Begeisterung zu einem Thema in Foren, Blogs oder Sozialen Netzwerken.  In Monitoring Programmen wird der Buzz häufig als Kenngröße verwendet.

 

Social Commerce

Social Commerce ist eine Ausprägung des E-commerce bei dem der Kunde durch Feedback aktiv in alle Teilprozesse der Entwicklung und des Verkaufs eines Produktes eingebunden wird. Dabei steht die Kommunikation der Kunden untereinander und mit dem Unternehmen im Vordergrund. 

 

Social CRM

CRM ist die Abkürzung für Customer Relationship Management und umfasst die Kundenpflege sowie das Kundenbeziehungs-management. Durch das heranziehen von Informationen aus Sozialen Netzwerken und den Kontakt mit Kunden in diesen Netzwerken wird aus CRM social.CRM.

 

Social Engagement 

Die Interaktionen von Usern in Sozialen Netzwerken mit anderen Usern oder Marken. Engagement kann Kommunikation untereinander bedeuten, aber auch Interaktionen wie Liken und Teilen.

 

Social Media

Social Media kommt in allen Formen und Farben, aber sie alle bezeichnen digitale Medien die es Nutzern ermöglichen Inhalte untereinander auszutauschen und Inhalte einzeln oder als Gemeinschaft zu erstellen.

 

Social Media Dialog Management 

Das organisieren und planen von Dialogen mit Nutzern in Sozialen Netzwerken wird als Social Media Management bezeichnet. Durch Dialog Management Tools ist es möglich schnell und effizient auf Nutzer einzugehen und Beiträge in Netzwerken zu verteilen. 

 

Social Media Marketing

Mit Social Media Marketing sind geplante und bezahlte Marketingaktivitäten gemeint, konkrete Ziele erfolgen und geplante Reichweiten bieten. 

 

Social Media Optimization

Als Social Media Optimization wird das optimieren und planen von Beiträgen auf sozialen Plattformen bezeichnet. Ziel ist es eine möglichst große Verteilung der Beiträge zu erzielen durch möglichst 

 

Social Relations

Social Relations ist ein Begriff der die Kommunikation zwischen zwei oder mehr Personen bezeichnet. Dazu zählen unter anderem Unternehmen, Marken sowie deren Berater. 

 

Social Return on Investment

Kennzahl die dazu dient den Gewinn von eingesetzten Investitionen für Social Media Maßnahmen zu ermitteln. 

 

Viralität

Die virusartige schnelle Verbreitung von Nachrichten oder Kampagnen. Die Verbreitung findet primär über soziale Netzwerke oder andere online Dienste statt. Die wohl bekannteste Form der sich viral verbreitender Inhalte ist das "virale Video".

Web Analytics

Die Sammlung und Auswertung von Daten bezüglich des Verhaltens von Seitenbesuchern. Analytic-Tools helfen dabei wichtige Parameter zu erfassen und auszuwerten. Dazu gehören die Besuchszeit der Webseite, von wo aus sie auf der Webseite zugreifen und auf welche Inhalte sie dort zugreifen.